Heft 2/2006: DokuFiction

Inhalt

David Oels, Stephan Porombka & Erhard Schütz
Editorial
Seite 108

Aufsätze

Dirk Werle
Fiktion und Dokument. Überlegungen zu einer gar nicht so prekären Relation mit vier Beispielen aus der Gegenwartsliteratur
Seite 112

Stephan Porombka
FiktionsDokumentationsFiktion. Thomas Manns „Entstehung des Doktor Faustus“ als Making-of
Seite 123

Andy Hahnemann
„Footnotes are real“. Populäre Literatur als Medium der Wissensvermittlung
Seite 142

Erhard Schütz
Creative Non-Fiction. Nichtfiktionale Lehren zum Sachbuch, Abteilung Memoiren
Seite 155

Michael Schikowski
Hölderlins Hase. Beobachtungen des Sachbuchs im Umfeld von Roman, Essay, Fachbuch und Ratgeber
Seite 163

Volker Wortmann
Non-Fiction-Film – zum Stand der Dinge
Seite 174

Interview

Michael Rutschky
Fantasmatische Fakten für Städtebewohner
Seite 187

Kleine Beiträge

Torsten Truscheit
Wie dokumentarisch ist die Doku-Soap? Ein Praxisbericht
Seite 198

Petra Lölsberg (Agentur für PR und Kommunikation)
Ab in die Medien! Public Relations für das Sachbuch
Seite 205

Hinweis auf Kurzrezensionen
Seite 208

Die Autoren
Seite 209

Vorschau auf Heft 3