Heft 1–2/2012: Ratgeber

Inhalt

David Oels & Michael Schikowski
Editorial
Seite 7

Aufsätze

Alfred Messerli
Eine Entwicklungsgeschichte der Medien und der Rhetorik des Rates
Seite 13

Karl N. Renner
Massenmediales Ratgeben unter den Bedingungen der Medienkonvergenz
Seite 27

Timo Heimerdinger
Wem nützen Ratgeber? Zur alltagskulturellen Dimension einer populären Buchgattung
Seite 37

Rudolf Helmstetter
Ratgeber als Erfolgsflüsterer und der Schatten des Scheiterns
Seite 49

Christian Klein & Matias Martinez
Herausforderungen meistern, Krisen überwinden. Über Ratgeberliteratur aus narratologischer Sicht
Seite 57

Michael Niehaus & Wim Peeters
Zum diskursiven Ort von Anti-Ratgebern. Eine kleine Blütenlese
Seite 71

Anush Köppert
Pornografisierung der Sexualität? Norm und Normalität in Sexualratgebern
Seite 87

Michael Schikowski
Burn after reading. Der Ratgeber und seine Beziehung zum Komischen
Seite 99

David Oels & Anke Vogel
Wie und warum man Kochbücher verwendet. Eine empirische Studie (zum Fragebogen)
Seite 127

Aus der Praxis

Tamara Weise
Erfolg macht erfolgreich. Warum Bestseller nicht gleich Bestseller ist. Wie es dazu kam, dass eine eigene Sellerliste für Ratgeber entwickelt wurde. Und weshalb es bis heute vielen Käufern schwerfällt, hier den Durchblick zu behalten
Seite 143

Sybille Woll
Ratgeber Typografie
Seite 152

Juliane Wagner
Ja wann lesen sie denn? – Das Lektorat im Jahreslauf
Seite 155

Werkstattgespräche

Eckart von Hirschhausen
Lesen und Lernen – eine besondere Form des Glücks. Ein Werkstattgespräch mit Toni Helmle
Seite 165

Marion Grillparzer
Es ist schön, ein Weg-Weiser zu sein. Ein Werkstattgespräch mit Sandy Holzer und David Oels
Seite 175

Sammlung

Erwin Kreim
Die Briefsteller-Sammlung im Gutenberg-Museum Mainz
Seite 181

Autorinnen und Autoren
Seite 198