Heft 1–2/2010: Sachtexte für Kinder und Jugendliche

Inhalt

Almuth Meissner, David Oels & Henning Wrage
Editorial 

Seite 7

Aufsätze

Klaus-Ulrich Pech
Grenzenloser Belehrungsoptimismus Sachbücher für junge Leser im 19. Jahrhundert
Seite 11

Rüdiger Steinlein
Fiktionalität und Nicht-Fiktionalität im Kinder- und Jugendsachbuch. Überlegungen zur Bestimmung eines vielgestaltigen Genres
Seite 29

Sabine Berthold
Ökonomie der Wissensgesellschaft Wirtschaft als Sujet in der Sachliteratur für Kinder und Jugendliche
Seite 45

Heike Elisabeth Jüngst
Sachcomics für Kinder
Seite 57

Almuth Meissner
Nach PISA ist vor PISA. Sachtexte lesen im Deutschunterricht
Seite 73

Tanja Tajmel
Sprachliche Hürden in naturwissenschaftlichen Fachtexten im Schulunterricht mit speziellem Augenmerk auf Leserinnen und Leser nicht-deutscher Herkunftssprache
Seite 89

»Auf die richtige Mischung kommt es an.«
Barbara Lich & Katharina Beckmann, Textredakteurinnen bei GEOlino, im Gespräch mit Almuth Meissner
Seite 105

»Mir geht es um Wahrhaftigkeit!«
Maja Nielsen, Autorin der Sachbuchreihe »Abenteuer & Wissen«, im Gespräch mit Anika Hackebarth
Seite 117

Julia Kühn
Nur kein »Babykram«
Seite 129

»Primär eine sehr spannende Geschichte«
Tilman Spreckelsen im Gespräch mit David Oels
Seite 135

Silke Körber
Was soll das Bild im Buch? Überlegungen zum »illustrierten Sachbuch«
Seite 143

Manfred Grieger
Schriftstellerarbeit am Volkswagen-Mythos. Der Tatsachenroman »Die Autostadt« von Horst Mönnich aus dem Jahre 1951
Seite 159

Lena Eierhoff
Der Bungee-Sprung aus dem Elfenbeinturm
Seite 167