Wirtschaft nach Erscheinen

Theodor Duimchen: Monarchen und Mammonarchen. Weiss: Weiss 1908.

Hans Prehn von Dewitz: Mammonarchen. Aus der Geschichte der großen ausländischen Vermögen. Stuttgart: Kosmos Verlag 1913. Ders.: Mammonarchen. Aus der Geschichte der großen inländischen Vermögen. Kosmos Verlag: Stuttgart 1914.

Ernst Friedegg: Millionen und Millionäre. Wie Riesen-Vermögen entstehen. Berlin: Vita 1914.

Gustav Winter: Der falsche Messias Henry Ford. Ein Alarmsignal für das gesamte deutsche Volk. Leipzig 1924.

Egon Erwin Kisch: Der rasende Reporter. Reiss: Berlin 1925.

Franz Findeisen: Organik. Der Betrieb als Lebewesen. Leipzig 1931.

René Fülöp-Miller: Die Phantasiemaschine. Eine Saga der Gewinnsucht. 1931.

André Kostolany: Das ist die Börse. Börsenbuchverlag: Kulmbach 1961.

Bernt Engelmann: Meine Freunde – die Millionäre. Ein Beitrag zur Soziologie der Wohlstandsgesellschaft nach eigenen Erlebnissen. Schneekluth: Darmstadt 1963.

Hans Peter Martin, Harald Schumann: Die Globalisierungsfalle. Der Angriff auf Demokratie und Wohlstand. Rowohlt: Reinbek 1996.

Günter Ogger: Nieten in Nadelstreifen. Deutschlands Manager im Zwielicht. Droemer Knaur: München 1992.

Wirtschaft Textsammlung

Geschichte der Ökonomie. Hrsg. von Johannes Burkhardt und Birger P. Priddat. Deutscher Klassiker Verlag: Frankfurt 2009. (= Deutscher Klassiker Verlag TB 41)

Wirtschaft Sekundärliteratur

Maria Funder: Ökonomische Aspekte. Wirtschaft und Arbeit in literarischen Texten. In: Ralf Zoll (Hrsg.): Gesellschaft in literarischen Texten. Ein Lese- und Arbeitsbuch. Band 2. Wiesbaden: Verlag für Sozialwissenschaft 2005. S. 15 – 35.

Bernhard Kleeberg: Gewinn maximieren, Gleichgewicht modellieren. Erzählen im ökonomischen Diskurs. In: Christian Klein und Matías Martínez: Wirklichkeitserzählungen. Felder, Formen und Funktionen nicht-literarischen Erzählens. J. B. Metzler: Stuttgart 2009. S. 136-159.