Samuel Hahnemann: Organon der rationellen Heilkunde. 1810.

Ernst Schweninger: Der Arzt. Die Gesellschaft. Sammlung sozialpsychologischer Monographien Bd. 7. Hrsg. von Martin Buber. 1906.

Ernst Ludwig Schleich: Das Schaltwerk der Gedanken. Neue Einsichten und Betrachtungen über die Seele. S. Fischer 1916.

Ernst Ludwig Schleich: Besonnte Vergangenheit. Rowohlt: Berlin 1921.

Eugen Herrigel: Zen in der Kunst des Bogenschiessens. O. W. Barth 1948.

Ferdinand Sauerbruch: Das war mein Leben. Kindler & Schiermeyer 1951.

Hans Schwerte und Wilhelm Spengler (Hrsg.): Forscher und Wissenschaftler im heutigen Europa. 2. Erforscher des Lebens. Mediziner, Biologen, Anthropologen. Oldenburg: Stalling 1955

Jürgen Thorwald: Das Jahrhundert der Chirurgen. Nach den Papieren meines Großvaters, des Chirurgen H. St. Hartmann. Knaur: München 1956.

Jürgen Thorwald: Das Weltreich der Chirurgen. Aus den Papieren meines Großvaters, des Chirurgen H. St. Hartmann. Knaur: München 1981.

Rudolf Nissen: Helle Blätter, dunkle Blätter. Erinnerungen eines Chirurgen. DVA 1969.

Julius Hackethal: Auf Messers Schneide. Kunst und Fehler der Chirurgen. Lübbe: Bergisch Gladbach 1976.

Jürgen Thorwald: Die Entlassung. Das Ende des Chirurgen Ferdinand Sauerbruch. München 1983.

Dietrich Grönemeyer: Dein Herz. Eine andere Organgeschichte. S. Fischer 2010.

Sekundärliteratur

Brigitte Boothe: Erzählen im medizinischen und psychotherapeutischen Diskurs. In: Christian Klein und Matías Martínez: Wirklichkeitserzählungen. Felder, Formen und Funktionen nicht-literarischen Erzählens. J. B. Metzler: Stuttgart 2009. S. 51-80.

Nicolas Pethes: Vom Einzelfall zur Menschheit. Die Fallgeschichte als Medium der Wissenspopularisierung in Recht, Medizin und Literatur. In: Popularisierung und Popularität. Hrsg. Gereon Blaseio, Hedwig Pompe und Jens Ruchatz. Dumont: Köln 2005. S. 63-92.

Sabine Schleiermacher und Udo Schargen (Hrsg.): Die Charité im Dritten Reich. Zur Dienstbarkeit medizinischer Wissenschaft im Nationalsozialismus. Paderborn 2008.